He’s just not that into you – Part I

„Wie war das Date???“, fragt mich Julia* aufgeregt bei What’s App. Ich laufe grinsend, vom Wein leicht angeschickert, von der Bar nach Hause und tippe zügig meine Antwort.

„Es war soooo schön! Wir haben uns richtig gut unterhalten und er hat mich ständig zum Lachen gebracht. Und, oh Gott, seine Augen sind ja so sexy!“

Ich öffne seinen Chat und schreibe „Bin schon gleich zuhause“. Er hatte mich gebeten, ihm Bescheid zu geben, wenn ich gut nach Hause gekommen bin. Er ist Online, die zwei blauen Haken erscheinen. Ich warte kurz auf eine Antwort, schließe dann Whats App wieder und stecke das iPhone in meine Tasche. Zufrieden gehe ich die letzten Meter zu meiner Wohnung.

Als ich eine halbe Stunde später im Bett liege und noch mal meine Nachrichten überprüfe, stelle ich zu meiner Enttäuschung fest, dass er sich immer noch nicht gemeldet hat. Als ich sehe, dass er online ist, mache ich mir Gedanken. Ach was, stress’ dich doch nicht so!, rede ich mir ein. Morgen wird er sich bestimmt melden. Er hatte ja sowieso schon von einem nächsten Date gesprochen, bei einem neuen Griechen in der Stadt. Also lege ich das Handy auf den Nachttisch, schließe meine Augen und lasse den schönen Abend mit einem leichten Lächeln auf dem Gesicht Revue passieren.

Der Wecker klingelt um halb 8. Als erstes greife ich zu meinem Handy und schalte den Flugmodus aus. Mein Herz klopft ein wenig schneller, als mir angezeigt wird „8 neue Whats App Mitteilungen“. Es dauert nur wenige Sekunden bis ich die App öffne und feststellen muss, dass die Nachrichten von meiner Familie, meiner besten Freundin und einem Kollegen sind.

Julia hebt mit den Worten „Uuuuund?“ ab, ihre Neugierde kann sie kaum verbergen. Ich gebe ihr eine Kurzfassung des Dates. „Hat er sich seit gestern Abend denn bei dir gemeldet?“, fragt sie mich unverblümt. Diese Frage hatte ich gefürchtet. „Nein.“, antworte ich, der enttäuschte Unterton schwingt klar mit. Julia beschwichtigt mich und rät mir, ruhig zu bleiben und es einfach auf mich zukommen zu lassen. Er würde sich bestimmt im Laufe des Tages melden, hat ja sicherlich einfach viel zu tun, und so. Die klassischen Antworten.

Doch leider sollte Julia nicht Recht behalten. Er meldet sich nicht wieder. In meinem Kopf startet die typische Debatte – soll ich es hierbei belassen? Oder vielleicht noch mal schreiben? Ich fühle mich enttäuscht, beleidigt, verunsichert. Was habe ich falsch gemacht? Hätte ich nicht so viel erzählen sollen? Hat ihm mein Äußeres nicht gefallen? Hat er es überhaupt ernst gemeint, als er vom zweiten Date sprach?

So gern würde ich ihm eine Predigt halten, dass es sich nicht gehört, sich einfach nicht mehr zu melden, man könne mir ja kurz mitteilen, dass es nicht gepasst hat. Aber den Mut bringe ich nicht auf. In Zeiten von Tinder & co. gelten neue Spielregeln. Ich scheine sie als Einzige nicht verstanden zu haben.

*Name durch die Autoren verändert.

2 Gedanken zu “He’s just not that into you – Part I

  1. So ein toller Text! Ich denke jeder war schon mal in dieser Situation und es ist wahnsinnig enttäuschend. Ich tröste mich damit, dass es nicht so sein sollte.
    Alles Liebe
    Isa

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s