Was ich von Online Dating halte

Es beschäftigt die meisten von uns: das Thema Daten, oder nicht Daten, oder ja von mir aus, aber auf keinen Fall Online Dating. Niemals. Die Freiheit des Datens im 21. Jahrhundert ist ein Luxus unserer Zeit. Jeder kann und darf theoretisch jeden Daten, den er oder sie möchte. Gefühlt wartet an jeder Straßenecke ein potenzieller Dating-partner. Dieses scheinbar endlose Angebot wird sehr stark durch Dating-Apps gefüttert, bei denen man sich stundenlang durch die Stadt „swipen“ kann, bis irgendwann, irgendwann, die Notifikation aufleuchtet, dass aktuell keine neuen Profile vorgeschlagen werden können.

Absurd. Denkt man sich und schämt sich dafür, sich „durch alles durchgeswiped“ zu haben. Gleichzeitig wächst der Bedarf nach neuen Profilen, neuen Bildern, neuem Angebot. Dass das weder normal ist, noch ein gesundes Dating-Verhalten fördern kann, wird schnell klar. Wozu führt dieses Überangebot und die globale, jederzeit zur Verfügung stehende Möglichkeit, ein „Match“ zu erhalten?

Ich glaube es führt dazu, dass wir uns schnell langweilen und nie genug bekommen. Uns von einem „It’s a Match“ zum nächsten hangeln, ohne einen blassen Schimmer davon zu haben, geschweige denn uns ernsthaft dafür zu interessieren, wer der Mensch hinter dem Profil ist.

Geht man dann in geschätzt einem von dreißig Fällen doch auf ein Date mit einem Match, gelten ganz neue Regeln. Plötzlich entsteht ein riesiger Druck, denn man hat sich diese eine Person ja aus den ganzen Matches ausgewählt, also muss das jetzt ja auch alles ordentlich sein. Es ist zu erwarten, dass es dann schnell zu Enttäuschungen kommt. Außerdem glaube ich, dass jeder kleinste Makel direkt schwer gewichtet wird in der Waagschale. Denn im Hinterkopf weiß man ja von den ganzen anderen Matches und den tausenden weiteren „Swipes“, die noch ein solches werden könnten. Man wird weniger kompromissbereit, weniger willig, Makel hinzunehmen, ungeduldiger, perfektionistischer.

Aus diesem Grund habe ich aufgehört, diese Apps auch nur zu benutzen. Von Tinder, über Once, Bumble und The Inner Circle habe ich gefühlt fast überall mal ein Profil besessen, um festzustellen, dass eine neue App nicht bedeutet, dass einem neue Leute vorgeschlagen werden oder sich das Verhältnis dazu plötzlich verändert. Lasst uns wieder zurückgehen zu traditionellem Kennenlernen! Lasst uns sehen, ob es ein analoges Match gibt. Lasst uns ausgehen und sprechen, anstatt wochenlang zu texten, ohne überhaupt zu wissen, ob einem das Gegenüber nur auf den Bildern zusagt. Bitte.

Ein Gedanke zu “Was ich von Online Dating halte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s