Authentisch Dublin erleben

IMG_7399

Vor einigen Wochen habe ich euch bereits in den wunderschönen Wicklow Nationalpark mitgenommen. Heute kommt der zweite Teil der Irland-Reihe. Ich war dieses Jahr zum ersten Mal in diesem tollen Land und bin super glücklich über diese Erfahrung. Diese grüne Insel, die das Herz am richtigen Fleck trägt, habe ich sofort selbst in mein Herz geschlossen.

Nun aber mehr zu Dublin: Im November habe ich für einige Tage meinen Freund in Dublin besucht, da er dort aktuell am Trinity College studiert. Neben klassischem Sightseeing wollte ich auch unbedingt ein bisschen den Vibe der Stadt fühlen. Dazu gehört für mich durch die Straßen zu schlendern, in das ein oder andere Pub einzukehren und einfach gemeinsam mit den Iren den Alltag zu erleben.

IMG_7377

Es gibt tausend hippe Pubs, Restaurants und Cafés. Zu viele für meinen Geschmack, denn die riesen Auswahl macht es einem nicht unbedingt leichter. Wirklich viel falsch machen kann man aber auch nicht. Allerdings sollte man nicht unbedingt auf jeden Cent achten, denn dann macht Dublin schnell keinen Spaß. Über 10 Euro für einen Cappuccino und einen Brownie schüttelt hier niemand den Kopf. Hauptspeisen bekommt ihr ab circa 12 Euro, ein Pint Bier kostet meist um die 5 Euro. Die absolut besten Donuts bekommt ihr bei „Rolling Donuts“, dieser Laden macht Backkunst! Mein Tipp: Holt euch drei Donuts zum Mitnehmen und setzt euch mit einem Kaffee an die Liffey. Probieren solltet ihr außerdem typisch irische Gerichte, wie „Shepherds Pie“ oder „Guiness Pie“. Nur keine Scheu, wer gerne Hausmannskost mag, wird es lieben.

IMG_7384IMG_7397IMG_7392

Klassische Touriaktivitäten durften natürlich auch nicht zu kurz kommen – Stichwort Guiness Storehouse. Die meisten Sorten Bier sind nicht so mein Fall – mit einer Ausnahme: Guiness. Guiness gehört zur Gruppe der „Stouts“, ist also ein dunkles Bier. Für mich ist besonders die cremige Krone ein absolutes Highlight. Inzwischen weiß ich auch wie sie zu Stande kommt. Zu viel will ich aber noch gar nicht vorweg nehmen, denn der eine oder andere wird bestimmt auch Neues über das Bierbrauen lernen wollen. Soviel sei gesagt: es lohnt sich die Skybar zu besuchen, denn der Ausblick mit einem Pint Guiness ist noch viel schöner als eh schon!

IMG_7342IMG_7354

Besonders in der Vorweihnachtszeit versprüht Dublin eine feierliche Atmosphäre, mit seinen üppig geschmückten Straßen, Weihnachtsmusik und gemütlichen Pubs. Absolute Must-Sees sind wie ich finde das Trinity-College mit dem „Long Room“ und das Gefängnis „Kilmainham Gaol“ im Westen der Stadt. An diesen beiden Orten erfährt man viel über die Geschichte der Iren und versteht auch so das Volk und seinen Stolz viel besser.

IMG_7388

Ich freu mich schon unglaublich im März wieder nach Irland zu reisen, denn es gibt noch unglaublich viele Orte, die ich sehen will. Ganz oben auf meiner Liste steht Nordirland, wo viele Szenen von Game of Thrones gedreht wurden, sowie die Hauptstadt Belfast. Lasst mich wissen, wenn ihr Tipps für mich habt und wie euch Dublin gefallen hat…

Alles Liebe,

Tiziana

 

3 Gedanken zu “Authentisch Dublin erleben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s