Karriere oder Privatleben?

Immer mehr Frauen streben nach einer steilen Karriere, die Gesellschaft trichtert uns ein bloß alles unter einen Hut zu bekommen (weil hey, wozu hast du denn studiert?!) und wenn du es doch tust, wirst du mit schiefen Blicken gelöchert. Doch was genau hat das eigentlich mit einem selbstbestimmtem Leben zu tun?

Mit genau dieser Frage beschäftige ich mich in den letzten Jahren immer mehr. Natürlich hat das auch etwas mit dem Älter werden zu tun. Mit 20 drehten sich meine Gedanken höchstens um die nächste Hausarbeit oder darum, wo ich meine Semesterferien verbringen würde. Inzwischen, mit fast 26 Jahren, habe ich ein paar Erfahrungen gesammelt, bin bereits in meinem dritten Job und auch das Thema Kinder oder Hochzeit ist nicht mehr total absurd.

Die ersten Freundinnen heiraten oder bekommen ein Baby. Darunter auch eine Freundin von mir, die offen zugibt, wenn das Kind erstmal da ist, dann bleibt sie zuhause. Wird hauptberuflich Mama.

IMG_0454

Anstatt das für normal zu halten, ist das heute in Zeiten von Feminismus und Selbstverwirklichung etwas total außergewöhnliches. Als ich sie das sagen hörte, fand ich das aber total mutig. Denn am Ende zählt doch, was sie für richtig hält und was sie glücklich macht. Ich bin mir bewusst, dass das eine Luxusentscheidung ist. Denn nicht jeder kann es sich leisten erst einmal eine Pause vom Job einzulegen.

Aber wenn ich es kann, warum denn eigentlich nicht? Ist es so viel erstrebenswerter nach drei Monaten wieder im Büro zu sitzen? Früh aufzustehen, in die Arbeit zu hetzen, dort 150 % zu geben, um das zu Kompensieren was man die Monate vorher verpasst hat. Um sich Abends erschöpft um den Partner und das Kind zu kümmern. Woher soll verdammt nochmal all die Energie kommen? Und wieso müssen Frauen im 21. Jahrhundert immer versuchen allen Ansprüchen gerecht zu werden?

Ich für mich habe diesen Drang nicht. Aktuell geb ich Vollgas im Job, aber wenn es irgendwann soweit sein sollte, dann werde ich eine zufriedene Schwangere. Werde einen Gang runter schalten und dieses kleine Wunder genießen. Auch nach der Geburt meinem Körper eine Ruhephase geben und ohne Scham mal auf Stop drücken. Denn wem muss ich etwas beweisen? Mir oder der Gesellschaft?

IMG_0443

IMG_0397

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s