Tabuthema Selbstbefriedigung?

Carrie, Samantha, Miranda und Charlotte – jeder kennt sie, jeder liebt sie. Jetzt ein Zitat copy+paste, schwups wäre das Klischee perfekt bedient. Denn Überraschung, in diesem Blogpost soll es um Selbstbefriedigung gehen.

So leicht machen wollen wir es uns dann aber doch nicht. Denn dieses Thema lässt sich nicht auf eine gescriptete Serie, die in New York spielt und von erfolgreichen Großstadtheldinnen erzählt, herunter brechen. Nein, sexuell mit sich und seinem Körper sein, das betrifft jede und jeden Einzelnen von uns. Zeit, dass wir darüber sprechen – auch hier bei honestlyps.

Kürzlich bin ich auf die neue Online-Plattform femtasy (https://www.femtasy.com) gestoßen und seit dem hat sich einiges für mich geändert. Ich glaube, sowohl ich, als auch Sophia, wir waren schon immer sehr offen mit unserer Sexualität und haben auch kein Problem damit uns darüber auszutauschen.

Doch wenn man nicht unbedingt Lust auf Dildo-Parties oder schlüpfrige Beate Uhse-Läden hat, tja dann bleibt eigentlich nur noch das Internet. Und auch da die Frage an euch: muss Selbstbefriedigung automatisch etwas mit Sex-Toys zu tun haben, wie es uns von amorelie oder Pornoseiten suggeriert wird? Haben wir es verlernt auf unsere Gedanken, unsere Bedürfnisse zu hören?

IMG_1506

Femtasy hat vor dem Launch ihrer Streaming-Plattform eigens dazu eine Studie in Auftrag gegeben, heraus kam: Männer reagieren viel stärker auf optische Schlüsselreize, Frauen dagegen finden es erotischer, ihre Fantasie einzubringen. Wenn ich euch also beschreiben müsste, was femtasy genau ist, dann würde ich sagen die perfekte Kombination aus Hörspiel und Fantasie. Nicht abstoßend, sondern geschmackvoll erzählt und zu 100% darauf ausgerichtet, dass du dich wohl fühlst. Denn immerhin drei von vier Frauen sind laut der oben genannten Studie unzufrieden mit den bestehenden Erotik-Inhalten. Daran muss sich etwas ändern!

Es gibt verschiedene Stimmen, es gibt verschiedene Inhalte der Geschichten und auch die Intensität kannst du selbst bestimmen. Ich bin mir ziemlich sicher, jede Frau findet da das Richtige. Aktuell kannst du die Plattform problemlos testen, falls dir das Konzept gefällt, gibt es die Möglichkeit zu einem Abo (9,99 Euro pro Monat). Selbstbefriedigung hat für mich so viel mit Selbstbestimmung und Wertschätzung für seinen eigenen Körper und Geist zu tun, ich entscheide schließlich am Schluss wie, wann und wo ich es will.

IMG_1374

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s